Nachhaltiger Tourismus durch kommunale Wohnmobilstellplätze- Alpaca Camping

 

Borgentreich- die zweite Camping Gemeinde Deutschlands

Über die Online Buchungsplattform AlpacaCamping.de werden freie, naturnahe Flächen für Campinggäste angeboten. Anbieter können Privatpersonen, Bauernhöfe, Vereine und Gemeinden sein.

Mit wenigen Klicks können die Stellplätze online gebucht und bezahlt werden. Seit der Gründung der AlpacaCamping GmbH im März 2021, sind inzwischen über 2.000 Campingerlebnisse auf Stellplätzen im Grünen in ganz Deutschland und Österreich buchbar. AlpacaCamping verspricht die Digitalisierung kommunaler Stellplätze voranzutreiben – Die Wohnmobilstellplätze werden online inseriert und vermarktet. “Wir können auf hohe Investitionen in Zahlungsautomaten und Schranken komplett verzichten. Stattdessen kann online gebucht und bezahlt werden”, erklärt Alexander Otto.

Für spontane Campingbesucher stehen Schilder mit QR-Codes an jedem Stellplatz, über diesen Weg können selbst kurzfristige Buchungen, direkt vor Ort, durchgeführt werden. Durch die Umnutzung vorhandener Flächen kann auf Bodenversiegelungen und Umbauten verzichtet werden, zusätzlich werden Rohstoffe und CO2-Ausstöße durch Bauarbeiten eingespart.

Borgentreich unterstützt die Philosophie des jungen Unternehmens: Nachhaltiges Reisen und Nähe zur Natur. Die CO2-Emissionen bei einem Campingurlaub sind im direkten Vergleich zu Flugreisen oder einem Hotelurlaub sehr gering. (Quelle: Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg)

Die 34 Stellplätze der Gemeinde versprechen Idylle pur. Vom gemütlichen Platz am Waldrand, über Plätze mit gigantischem Weitblick, bis hin zum Stellplatz neben der Alpakaweide – hier wird jeder Camper fündig. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Lokale Angebote, wie beispielsweise Schwimmbäder, das Orgelmuseum und heimische Gaststätten, werden online über AlpacaCamping präsentiert und lenken so neue Kundschaft in Borgentreichs Freizeit- und Kultureinrichtungen. Der lokale, regionale Tourismus kurbelt die Kaufkraft innerhalb der Gemeinde an: Pro Kopf und Tag werden durchschnittlich 46 Euro für Freizeitangebote und Verpflegung ausgegeben. (Quelle: Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie) Die Verwaltung der Orgelstadt weist daraufhin, dass dieses Angebot auch in der Zukunft noch durch weitere Stellplatzanbieter erweitert werden kann. Somit können Vereine, Unternehmen oder auch Privatpersonen von dieser Art des Campings profitieren.

Durch die Zusammenarbeit der Orgelstadt Borgentreich und AlpacaCamping, wird individuelles Reisen, abseits von Massentourismus auf Campingplätzen möglich. Die kommunalen Stellplätze sind bereits ab 10 € pro Nacht über AlpacaCamping.de buchbar und versprechen exklusive Campingerlebnisse im Grünen.

Wir sind online: Schaut euch die tollen Plätze direkt mal an: www.alpacacamping.de/content/borgentreich/


Natzunger Bittgang am 24. Mai über den alten Prozessionsweg

Anlässlich der traditionellen Bitttage findet am Dienstag, 24. Mai 2022, 19 Uhr, in Natzungen ein Bittgang um das Gedeihen der Feldfrüchte und Gottes Segen um Gesundheit für Mensch und Tier statt. 

Treffpunkt ist am alten Prozessionskreuz an der Frohnhauser Straße, von dort geht es über den alten Prozessionsweg zur Antoniuskapelle und abschließend zur Lourdesgrotte bei der Kirche. 

Zum Bittgang, der von Mitgliedern der Kirchengemeinde St. Nikolaus gestaltet wird, sind alle Gläubigen herzlich eingeladen. Bitte das „Gotteslob“ für den Bittgang mitbringen.        

Bei Regen ist um 19 Uhr ein Bittgottesdienst in der Kirche.


Kolping-Ehrenzeichen für Karl Jochheim

Eine hohe Auszeichnung wurde Karl Jochheim (73) anlässlich des Josefschutzfestes der Kolpingsfamilie Natzungen zuteil. Der stellvertretende Vorsitzende wurde für seine herausragenden Verdienste für die Kolpinggemeinschaft in über 50 Jahren mit dem Ehrenzeichen der Kolpingsfamilien im Kolpingwerk Deutschland ausgezeichnet. (mehr)

Kolping-Generalversammlung

Mit Pastor Ullrich Birkner hat die Kolpingsfamilie Natzungen jetzt einen neuen Präses. Bei der Generalversammlung zum Josefschutzfest wurde Birkner dazu von den Kolpingmitgliedern in der Natzunger Gemeindehalle einstimmig gewählt. (mehr)

kfd und Kolping wollen wollen in den Spessart

Die kfd und die Kolpingsfamilie Natzungen führen nach zwei Jahren Pause wieder einen Ausflug durch. Dabei geht es vom Sonntag, 29. Mai bis Freitag, 3. Juni, in den Spessart. Es sind zumeist geführte Ausflüge nach Frankfurt (u. a. auf den Main Tower), Würzburg, Aschaffenburg und in den Odenwald geplant. Auch eine Schifffahrt auf dem Main steht auf dem Programm.

In den Teilnehmerkosten von 410 Euro im Doppelzimmer (490 Euro im Einzelzimmer) sind neben der Busfahrt, auch die Eintritte und Führungen sowie Picknick und die Halbpension im „Landhotel Spessartruh“ in Frammersbach enthalten.

Rückfragen und Anmeldung sind bei Mathilde Wilhelms, Telefon 05645 1777 oder 0174 7805499 möglich.


Ukraine-Hilfe in Borgentreich

Der Krieg in der Ukraine ist der Auslöser für eine Welle von geflüchteten Ukrainer*innen. Diese sind auch seit einigen Wochen in der Orgelstadt Borgentreich angekommen. Die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist sehr hoch. Die Verwaltung der Orgelstadt macht aber die Erfahrung, dass in vielen Fällen eine gezielte Hilfe besser möglich ist, wenn Benötigtes direkt über einen Spendentopf beschafft werden kann. Aus diesem Grund hat die Orgelstadt Borgentreich gemeinsam mit der Vereinigten Volksbank eG ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen. Ihre Spende kommt direkt und unbürokratisch den in das Stadtgebiet der Orgelstadt Borgentreich Gefüchteten Ukrainerinnen und Ukrainern zu Gute. Die Startspende über 1000 Euro erfolgt von der Vereinigten Volksbank. Darüberhinaus wird jede weitere Spende von der Vereinigten Volksbank verdoppelt. Eine Spendenquittung kann über die Orgelstadt Borgentreich erstellt werden. Die Aktion läuft bis zum 08.05.2022. Das Projekt können Sie hier unterstützen. www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/ukraine-hilfe-borgentreich


Präsentationen der Versammlung zum Hochwasserrisikomanagement


Einladung zur Sitzung der Jagdgenossenschaft


Natzungen blüht auf – Kunsthandwerker stellen aus

Das „Natzunger Kreativfenster“ ist eröffnet. Zu bestaunen sind Osterdekoration aus Holz und Ton, nützliche Holzgarderoben, Grußkarten, Frühlingsbilder und vieles mehr. Um dem Leerstand Paroli und dem Auge etwas Schönes zu bieten, haben sich Kunsthandwerker aus Natzungen und Drankhausen zusammengetan. Damit lassen sie die Natzunger Dorfmitte aufblühen. Die Fenster sowie der dazugehörige Windfang der ehemaligen Volksbank wurden liebevoll mit Produkten heimischer Künstler eingerichtet und dekoriert. Das als Dauerausstellung gedachte „Kreativfenster“ wurde am 27.03.2022 offiziell eröffnet und lädt alle Interessierten ein, bei einem Spaziergang einmal vorbei zu schauen.

Die Produktvielfalt ist erstaunlich. Vier der Aussteller präsentieren Kunst aus Holz, jeder in seinem individuellen Stil. Ludwig Dierkes stellt seine urig mit Waldkante gearbeiteten Osterhasen aus, von Berthold Kuttig kommen liebevoll gesägt und gedrechselte Produkte. Werner Henke fertigt filigran gearbeitete Laubsägearbeiten und Melanie Dierkes bietet unter anderem Wandgarderoben und Messlatten für Kinder sowie individuelle und personalisierte Beschriftungen an.

Für Frühlingsfarben sorgen die Bilder in Aquarell und Acryl von Heike Tewes und die Grußkarten, die von Angelika Grohs gefertigt werden. Die Drankhauserin Birgit Schulte-Wilhelms ist ebenfalls mit Ihrer „Landei-Keramik“ vertreten und vervollständigt das „Natzunger Kreativfenster“.

Ein Besuch lohnt sich – auch öfter. Denn man kann nie wissen, wann umdekoriert wird.


„Concordia“ und Kolping backen Kuchen für die Ukraine-Hilfe

Gemeinsam hatten die Kolpingfamilie Natzungen und der Gesangverein „Concordia“ am Sonntag, 20.03.2022, eingeladen, um mit einer Aktion den Menschen in der Ukraine zu helfen. Kuchen und Waffeln wurden dazu gebacken und im und am Pfarrheim gegen eine Spende beim gemütlichen Kaffeetrinken angeboten. (mehr)


Solidarität mit der Ukraine

Auch wir beleuchten als Zeichen der Solidarität mit der Ukraine unseren Kirchturm in den Nationalfarben der Ukraine. Hoffen wir gemeinsam auf einen schnellen Frieden in Europa.

Die Orgelstadt freut sich über 549.000,-€ Fördergelder für die Sanierung der Sporthalle in Natzungen

Das Land Nordrhein-Westfalen investiert in die Attraktivität des Sports und setzt damit auch in Coronazeiten ein starkes Signal. Gemeinsam mit dem Bund fördert NRW Sportstätten, von deren Sanierung eine Vielzahl von Vereinen und Sporttreibenden profitieren werden. Für das kommende Jahr sind rund 46 Millionen Euro vorgesehen. Von dem jetzigen Programm profitieren Kommunen, die bereits Anträge gestellt hatten und bislang nicht zum Zuge kamen. Die Orgelstadt Borgentreich kann insgesamt 549.000 Euro für die Sanierung der Sporthalle im Stadtteil Natzungen aus dem Investitionsprogramm erhalten. Matthias Goeken (MdL) überbrachte die freudige Nachricht kurz vor Jahreswechsel.


Kolpingjugend gewinnt zweiten Platz beim Schusterpreis

Beim erstmals verliehenen „Schusterpreis“ des Kolping-Diözesanverbandes Paderborn errang die Kolpingsfamilie Natzungen den beachtlichen zweiten Platz. Aufgrund der Coronapandemie mit zwei Jahren Verspätung konnte der neu ausgelobte Preis des Kolpingwerkes beim „Mut-Mach-Forum“ in der Stadthalle Soest an die Sieger überreicht werden. Die mit 500 Euro Preisgeld verbundene Auszeichnung erhielten die Natzunger für ihr Theaterprojekt. (mehr)


Kolping radelt für Baum und pflanzt auf dem Spielplatz

Mitglieder der Kolpingsfamilie Natzungen beteiligten sich an der Aktion Kolping-Radeln 2021 des Diözesanverbandes Paderborn. Der Lohn ist ein Baum, der nun am Spielplatz gepflanzt wurde. (mehr)  


Renaturierung des Eselsbaches

Die Gewässerbaumaßnahme kommt gut voran. Es wird aber noch einige Monate bis zur Fertigstellung dauern. Hier einige Eindrücke zum aktuellen Baufortschritt. 


Nikolaus kommt mit der Kutsche

 

 

Da auch der Nikolaustag in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form stattfinden kann, hat sich der Pfarrgemeinderat etwas Besonderes überlegt. Nach der heiligen Messe, dem Patrozinium des heiligen Nikolaus um 10.30 Uhr, fährt der Nikolaus mit einer Kutsche durch die Straßen von Natzungen und Drankhausen und stellt den Kindern und Senioren eine Kleinigkeit vor die Haustür.

Der Ortschaftsbeirat bittet zudem alle Einwohner am Nikolaustag von 16-20 Uhr Lampen, Lichter oder Kerzen an die Straßen zu stellen. So kann jeder bei einem abendlichen Dorfspaziergang sich an den hell erleuchteten Häusern und Straßen erfreuen. Es wird darum gebeten, die Corona Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.


Ehrenzeichen für Josef Böhner

Mathilde Wilhelms, Ehrenvorsitzender Josef Böhner, Marlies Böhner, Pfarrer Werner Lütkefend

Eine stimmungsvolle Roratemesse bescherten Pfarrer Werner Lütkefend und der ehrenamtliche Küster Reimund Tewes der St. Nikolaus-Pfarrei Natzungen den Gläubigen zum 1. Adventssonntag. Zahlreiche Kerzen tauchten die Kirche bei der Messfeier zum Kolpinggedenktag in eine wunderbare Atmosphäre.

Ein besonderer Höhepunkt überraschte vor allem Josef Böhner zum Ende der Messe. Kolpingbezirkspräses Werner Lütkefend und die Kolpingvorsitzende Mathilde Wilhelms konnten den Ehrenvorsitzenden der Kolpingsfamilie Natzungen mit dem Ehrenzeichen der Kolpingsfamilien im Kolpingwerk Deutschland auszeichnen. Damit würdigt die Kolpingsfamilie Natzungen die vielfältigen und langjährigen Verdienste von Josef Böhner. Dieser gehört seit inzwischen 63 Jahren der Kolpingsfamilie Natzungen an und ist bis heute sehr engagiert. (weiterlesen)


Liebe Natzunger, liebe Natzungerinnen,

nun ist die Kommunalwahl schon einige Wochen her. Corona bestimmt unseren Alltag, aber die politische Arbeit in den Ortschaften und im Rat der Orgelstadt Borgentreich geht weiter. Ich möchte es deshalb nicht versäumen, mich bei euch/ Ihnen allen herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen zu bedanken. Mein Wahlergebnis hat mich unglaublich gefreut. Vielen herzlichen Dank!

Ganz besonders freut es mich aber auch, dass neben mir, auch Alexander Hake über die Reserveliste der CDU und Vera Prenzel über die Reserveliste der Grünen in den Stadtrat eingezogen sind. Nun vertreten drei junge Kommunalpolitiker/ -innen die Belange unseres Heimatdorfes im Rat.

Am vergangenen Mittwoch hat die konstituierende Sitzung des Rates der Orgelstadt Borgentreich stattgefunden. Nachdem der Rat sich mehrheitlich gegen Bezirksausschüsse ausgesprochen hat, konnte ich wiederum zum Ortsvorsteher von Natzungen gewählt werden.

Weiterhin wurde ich von der CDU-Fraktion zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt.

All diese Ämter sind mir eine Ehre und zugleich bin ich mir der Tragkraft und Verantwortung sehr wohl bewusst. Ich möchte in den kommenden Jahren versuchen, Natzungen noch liebens- und lebenswerter zu machen. Die Grundsteine hierfür haben wir in der letzten Wahlperiode bereits gelegt.

Ich freue mich über jede Anregung, Idee oder auch Kritik! Zu erreichen bin ich, wie auch in den letzten sechs Jahren per Mail unter benedikt.dierkes@web.de oder per Handy unter 0151/54722215 (am liebsten WhatsApp). Natürlich stehe ich auch weiterhin zu einem persönlichen Gespräch bereit.

Die Corona Pandemie wird uns leider noch längere Zeit begleiten. Ich bin mir aber sicher, dass auch diese Zeit vorbei geht.

In diesem Sinne, bleiben Sie, bleibt ihr alle GESUND !!

Ihr /euer Ortsvorsteher Benedikt Dierkes

 

 


Termine fallen aus

Nach Mitteilung der ausrichtenden Vereine fallen die folgenden Termine aus:

11.11.2020 Martinsumzug der Feuerwehr

15.11.2020 Generalversammlung der kfd

12.12.2020 Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Hameln der Kolpingsfamilie


Wald-Informationsgang mit Förster Schopnie im Bannenberg

In das in der nördlichen Gemarkung von Natzungen gelegene Waldgebiet "Bannenberg" führte auf Einladung der Kolpingsfamilie ein Waldgang mit dem zuständigen Förster Christian Schopni. (mehr)


Kolpingsfamilie Natzungen sammelte Schuhe, Altkleider, Koffer und Taschen für Bedürftige

Annähernd 1,5 Tonnen Altkleider und Schuhe kamen jetzt bei der von der Kolpingsfamilie Natzungen durchgeführten Bringsammlung zusammen. (mehr)


„Peter und Paul machen eine Reise“

... Mit diesen Worten wurden die Mitglieder der Kirchengemeinde Sankt Nikolaus Natzungen darüber informiert, dass die beiden Figuren des Heiligen Petrus und des Heiligen Paulus aus dem barocken Hochaltar in den kommenden Monaten im Paderborner Diözesanmuseum ausgestellt werden.(weiter lesen)


TV-Inspektion und Hochdruckreinigung des Kanalsystems

Das Kommunalunternehmen der Orgelstadt Borgentreich lässt ab dem 17.06.2020  das Kanalisationsnetz im Stadtbezirk Natzungen durch die Fachfirma Veolia Kassel unter Einsatz von Hochdruckwasserstrahlen reinigen und mit einer Kanal-TV-Kamera inspizieren. Diese Maßnahme wird voraussichtlich bis Ende Juli 2020 dauern.

 Im Zuge der Kanalreinigungsarbeiten kann es vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen in engen Strassen kommen. Weiterhin ist es in seltenen Fällen möglich, dass es infolge der Kanalreinigung zu Rückstoßeffekten in den Hausanschlüssen kommen kann. Um Verschmutzungen zu vermeiden wird empfohlen in den betroffenen Räumen Toilettendeckel geschlossen zu halten.

Sollten diesbezüglich Haushalte betroffen sein, wenden Sie sich an die Orgelstadt Borgentreich, Abwasserwerk, Herr Wieczorek - Tel.-Nr. 809-391.

Abschließend der Hinweis, dass die Arbeiten gesetzlich vorgeschrieben sind und zur dauerhaften Erhaltung der Kanalisation dienen.

Orgelstadt Borgentreich, den 15.06.2020


Helfer am Prozessionskreuz

Kolpingsfamilie pflegt Anlage an der Frohnhauser Straße. (mehr)


Allein zusammen im Zelt

Das Pfingstzeltlager ist für die Kleinen aber auch die Großen der DLRG ein riesiges Spektakel. Jedes Jahr kommen hunderte von Kindern und Jugendlichen zum Zelten. Dieses Jahr sollte das Zeltlager in Neuenheerse am Stausee errichtet werden, doch die Corona-Pandemie machte den Campern ein Strich durch die Rechnung. (mehr lesen)


Land NRW unterstützt Bauvorhaben der DLRG

Die Nachricht kam per E-Mail: Die Staatskanzlei in Düsseldorf teilte der DLRG Ortsgruppe Natzungen mit, dass der Bau einer vereinseigenen Lagerstätte für Sport- und Vereinsmaterial am Bühner Weg in Natzungen über das Programm „Moderne Sportstätten 2022“ mit 99.000 Euro gefördert wird. „Damit können wir das für unsere Vereinsarbeit wichtige Projekt nun auf einer finanziell gesicherten Grundlage angehen“, freut sich Christoph Dierkes. (mehr)


Die gute alte Zeit in Natzungen

Unsere Ortsheimatpflegerin Rita Lotze möchte gern mit Hilfe aller Natzunger, ehemaligen Natzunger und Freunden und Bekannten den Versuch unternehmen, die Zeit der 50er, 60er und 70er Jahre für die Nachwelt festzuhalten. "Es könnte unser Corona-Buch werden – ein Buch nicht für die große, weite Welt – nein, ein Buch von Natzungern für Natzunger geschrieben; so wie wir es mit den ganz persönlichen Weihnachtsgeschichten vor einigen Jahren gemacht haben", so Rita Lotze.
Der Titel könnte lauten: Die „gute alte Zeit“ in Natzungen – eine Gemeinde erinnert sich.

Alles zu der Idee ist hier zu finden!


Kolping wird 70

Bei der diesjährigen Generalversammlung der Kolpingsfamilie Natzungen konnte die Vorsitzende Mathilde Wilhelms nicht nicht nur zahlreiche Mitglieder, darunter auch den Präses Pfarrer Werner Lütkefend, Ortsvorsteher Benedikt Dierkes und den Ehrenvorsitzenden Josef Böhner, sondern auch Vikar John Paul Thaikkadan willkommen heißen. Der indische Pastor, der neu im Pastoralverbund ist, hatte zuvor mit Präses Lütkefend gemeinsam die Kolpingmesse in der Kirche zelebriert. /Te. (weiter lesen)


Baywatch-Cup im Hallenbad

Schwimmen, Retten, Spaß haben – unter diesem Motto standen die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der DLRG Ortsgruppe Natzungen.

Los ging es im Borgentreicher Hallenbad mit ganz viel Spaß für die Kleinsten. In der Spielstunde durften sich alle Schwimmanfänger im Wasser austoben. Neben mehreren Tänzen und einem Hindernisparcours gab es noch viele actionreiche Spiele wie „Feuer-Wasser-Luft“, sodass für jeden etwas dabei war.

Danach startete dann der „Baywatch-Cup“. Dabei hatten die kleinen und auch großen Schwimmer der Ortsgruppe die Möglichkeit, sich in Disziplinen des Rettungsschwimmens zu messen. (weiter lesen)


Neues aus der Alten Schule Natzungen

Es tut sich was im neuen Jahr. Die gemeinnützige Bildungseinrichtung in Natzungen startet ein neues Lern-Projekt. Hierbei sind wir ein wenig auf Mithilfe angewiesen.
Es gibt bundesweit ca. 6,3 Millionen Muttersprachler, zwischen 18 und 63 Jahren, die nicht richtig Lesen und Schreiben können. Die Alte Schule Natzungen gGmbH möchte hier aber nicht...
mehr lesen


Erfolgreiches Weihnachtskonzert

Mit weihnachtlichen Klängen erfreuten die Natzunger Musiker nach den Festtagen ihre große Gästeschar in der St. Nikolaus-Pfarrkirche. Der Gesangverein „Concordia“, das Musik-Ensemble des Spielmannszuges und einige Solisten sorgten dort in dem wunderschön geschmückten Gotteshaus für eine wohltuend anheimelnde Atmosphäre. (mehr)


Natzunger beim Heimatpreis erfolgreich

Bürgermeister Rainer Rauch (2. v.l.) überreicht den ersten Preis an Heike Tewes, Anna Böttcher und Karl Jochheim vom Natzunger Kreativ-Theater.

Gleich zwei Natzunger Gruppen waren beim erstmals ausgelobten Heimatpreis der Orgelstadt Borgentreich besonders erfolgreich. Am Mittwochabend, 18.12.2019, verlieh Bürgermeister Rainer Rauch dem Natzunger Kreativ-Theater der Theatergruppe der Kolpingsfamilie Natzungen den ersten Preis, die Dorfoldie-Gruppe Natzungen belegte einen zweiten Platz. Ebenso wurde die Teichgemeinschaft Borgholz mit einem zweiten Preis geehrt. Weitere, ausführliche Informationen.



Goldene Kolpingnadel für Werner Drewes

Mit der goldenen Kolpingnadel wurde Werner Drewes für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Kolpingsfamilie geehrt. Beim Kolpinggedenktages überreichte ihm die Kolpingvorsitzende Mathilde Wilhelms unter dem Applaus der Kolpinggemeinschaft die Auszeichnung mit der Urkunde und einem Kolping-Hotelgutschein. Zudem berichtete Gemeindereferent Matthias Hein über Lettland, wo er einige Jahre lebte und arbeitete. /Te (mehr)


Kindergartenkinder schmücken Weihnachtsbaum

Am vergangenen Samstag haben die Kinder aus dem Natzunger Kindergarten und deren Eltern den Weihnachtsbaum vor dem Ehrenmal geschmückt. Der Baumschmuck wurde vorab im Kindergarten gebastelt.

Die KfD hatte als Überraschung für jedes Kind einen Adventskalender dabei.

Mit Glühwein und Gebäck klang der Nachmittag unterm Baum aus.

Der Ortsvorsteher Benedikt Dierkes bedankte sich bei den Kindern und Eltern und wünscht allen Einwohnern in Natzungen eine ruhige und besinnliche Adventszeit.


Kinder freuen sich über neuen Spielplatz

Der neue Spielplatz in Natzungen an der Gemeindehalle ist nun fertiggestellt.  Besonders freut Natzungens Ortsvorsteher Benedikt Dierkes, dass im Rahmen der Errichtung des Spielplatzes ein zentraler Treffpunkt für Natzungen geschaffen werden konnte. Der bisherige Spielplatz im Baugebiet Egelsberg wurde aufgegeben. Nach Angaben von Bürgermeister Rainer Rauch wird angestrebt, das Grundstück als Bauplatz zu vermarkten. Die Kosten für den neuen Spielplatz und Dorftreffpunkt  belaufen sich auf rund 33.000 Euro. Eine offizielle Eröffnung soll im Frühjahr 2020 stattfinden. Hier gibts weiter Bilder. /Text und Bilder Stadt Borgentreich


Die Ortsvorsteher und die Vereine haben sich Ende Oktober zusammen gesetzt und die Termine für das Jahr 2020 für Natzungen und Drankhausen miteinander abgestimmt. Ein Höhepunkt im Laufe des Jahres soll ein Fest der Vereine werden, das am zweiten Juli-Wochenende in und um die Gemeindehalle herum gefeiert werden soll. Im Mittelpunkt steht dann der neue Spielplatz.

Ein Überblick der Termine können Sie hier ansehen und für die eigene Pin-Wand ausdrucken. Einfach auf die Überschrift klicken oder hier herunterladen. Wie gewohnt werden die Termine und alle Ergänzungen, die im Jahresablauf dazu kommen, auf unserer Homepage zu finden sein. /Te.


Aufführung der Theater-Jugend vor vollem Haus

Vor vollem Haus zeigten die jungen Schauspieler des Natzunger Kreativ-Theaters der Theatergruppe der Kolpingsfamilie Natzungen (NKTTKN) am 11.10.2019 einem begeisterten Publikum in der Natzunger Gemeindehalle ihr Können. In dem selbst geschriebenen Stück „Drei Satzzeichen in: Alles Banane!“ ging es drum, die Gäste humorvoll zu unterhalten und gleichzeitig die Themen anzusprechen, die die Jugend bewegen. /Te. (weiter lesen)




Der neue Spielplatz entsteht

Er nimmt Gestalt an: Hinter der Gemeindehalle entsteht unser neuer Spielplatz. Ende August 2019 haben die Mitarbeiter des Bauhofes Borgentreich begonnen, die neuen Spielgeräte aufzustellen.



Warum Blühstreifen? Und welchen Nutzen haben sie?

  • Förderung der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft und des Artenschutzes
  • Schaffung von Lebens- und Rückzugsraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen
  • Bekämpfung von Schädlingen durch Nützlinge aus den Blühstreifen
  • Ganzjähriger Schutz gegen Erosion
  • Steigerung von Lebensqualität und Erholungswert der Landschaft
  • Oberflächen- und Grundwasserschutz
  • Möglichkeit zur Überwinterung für zahlreiche Lebewesen
  • --> die Bilder sind im Blühstreifen am Retentionsbodenfilterbecken gemacht

Sanierung des Rechteckbauwerks abgeschlossen, Asphaltarbeiten am Samstag, den 15.06.2019.

 

 

Am Samstag, den 15.06.2019 wird die beauftragte Baufirma GfV mbH die Asphaltierungsarbeiten des Fahrbahnabschnittes der L 837 in der Schlossstraße und im Einmündungsbereich der Kolpingstraße vornehmen. Am Montag wird dann die Metallbaufirma Blömeke + Pieper abschließend das notwendige neue Absturzgeländer am Durchlassbauwerk montieren. Die Stadtverwaltung weist daraufhin, dass die Buslinien R 36 und R 37 die Haltestellen im Stadtbezirk Natzungen vom 15.06. bis einschließlich Montag, den 17.06.2019 nicht anfahren werden. Diese betrifft auch den am Wochenende eingesetzten Radfahrbus. Am Dienstag, den 18.06.2019 fahren die Linien wieder planmäßig. Der Schulbusverkehr wird am Montag, den 17.06.2019 wie gewohnt durchgeführt. Die Schulbusse nutzen wie in den letzten Tagen auch die Umleitung durch die Kolpingstraße. Am Dienstag, den 18.06.2019 ist auch die umgebaute Haltestelle „Siedlung“ beidseitig wieder für den Busverkehr freigegeben. Die Stadt Borgentreich weist daraufhin, dass es am Samstag zu Lärmbelästigungen im Sanierungsabschnitt der Ortsdurchfahrt kommen wird und bittet die Anlieger um Verständnis für die notwendigen Arbeiten.



Multifunktionsgelände

Wir wollen einen Treffpunkt, einen Lebens- und Begegnungsraum für die ganze Gemeinde schaffen, deshalb ist es vorgesehen das ehemalige Sportplatzgelände neu zu gestalten.

Im ersten Schritt soll in einer 72 Stunden- Aktion ein Grillplatz mit Hütte entstehen. Die genauen Informationen findet ihr unter

https://v-vb.viele-schaffen-mehr.de/kreativ-theater-natzungen

Im Sommer soll dann ein Erlebnisspielplatz errrichtet werden. Für diese Anlage mit Modellcharakter stellt die Stadt 30.000€ zur Verfügung.

Geplant ist auch ein Mountainbike Parcours, um die Attraktivität des Geländes weiter zu steigern.

Natürlich gibt es auch weiterhin einen Bolzplatz.

Die Planungen laufen auf Hochtouren!

 

 

 




Die etwas wilde Hochzeitsnacht - Bildergalerie

Das Publikum in unserer ausverkauften Natzunger Gemeindehalle kam voll auf seine Kosten. Die Lachmuskeln wurden reichlich strapaziert, als am Samstag - und Sonntagabend die Theatergruppe der Natzunger Kolpingsfamilie ihr Stück „Die etwas wilde Hochzeitsnacht“ auf die prachtvoll hergerichtete Bühne brachte.

Zur Bildergalerie


Lebhaftes Jugendtheater auf der Natzunger Bühne

Das Publikum in unserer ausverkauften Natzunger Gemeindehalle kam voll auf seine Kosten. Die Lachmuskeln wurden reichlich strapaziert, als am Freitagabend ...

Mehr lesen


Auf dem Weg zum schnellen Internet

Ein neues Glasfasernetz bringt das schnelle Internet zukünftig auch in die bisher unterversorgten Gebiete im Kreis Höxter. Alle wichtigen Informationen erhalten sie auf der Homepage www.hxnext.de